"Man nehme..." - oder: unsere Geschichte
Brauchte NRW noch ein Intensivpflege-Unternehmen?

Es gibt viele Pflegedienste in NRW, auch im Bereich der Intensivpflege. Die Idee der Vitalisten weicht aber soweit von der bisherigen Praxis ab, dass nur eine vollständige Neugründung sinnvoll war. 

Was war passiert? Die Gründungsmitglieder haben in dem aufstrebenden Markt der Intensivpflege an vielen Stellen erhebliche Defizite festgestellt. 

Die Fixierung auf einen Klienten engt Fachkräfte ein und führt teilweise zu riskanten Bindungen. Die Personalschlüssel fordern eine Mangelversorgung geradezu heraus. Oft kommen Unternehmen mit einer Führung ihrer Mitarbeiter "auf Distanz" nicht zu Recht. Es fehlt an einer Weiterentwicklung, denn ambulante Pflege und Intensivpflege sind verschiedener, als es viele etablierte Anbieter verstehen.

Aug. 2016: Brauchte NRW noch ein Intensivpflege-Unternehmen?

Es gibt viele Pflegedienste in NRW, auch im Bereich der Intensivpflege. Die Idee der Vitalisten weicht aber soweit von der bisherigen Praxis ab, dass nur eine vollständige Neugründung sinnvoll war. 

Was war passiert? Die Gründungsmitglieder haben in dem aufstrebenden Markt der Intensivpflege an vielen Stellen erhebliche Defizite festgestellt. 

Die Fixierung auf einen Klienten engt Fachkräfte ein und führt teilweise zu riskanten Bindungen. Die Personalschlüssel fordern eine Mangelversorgung geradezu heraus. Oft kommen Unternehmen mit einer Führung ihrer Mitarbeiter "auf Distanz" nicht zu Recht. Es fehlt an einer Weiterentwicklung, denn ambulante Pflege und Intensivpflege sind verschiedener, als es viele etablierte Anbieter verstehen.

Letzte Vorbereitungen bis Februar ´17

Zum Start waren viele Berechnungen, Gespräche, Konzepte und Abläufe zu erarbeiten. Wichtig war vor Allem, zu trennen: Was brauchen wir wirklich jetzt - was kann nach und nach etabliert werden? Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Die offizielle Firmengründung konnten die Vitalisten am 02.12.2016 feiern. Die Zulassung durch die Kostenträger erfolgte im Januar 2017. Operativ startete die Arbeit am 01.03.2017 mit immerhin 9 Kolleginnen und Kollegen.

Die VIP war geboren. Kein Größenwahn, denn damit meinen wir nicht uns selbst. Gemäß unserem Slogan sorgen wir für Ausgleich zwischen den Beteiligten. Für uns sind alle Beteiligten wichtig: Klienten, Angehörige und auch Pflegefachkräfte. Sie sind unsere VIPs.

Sept. 2016: Startschuss für ein neues Konzept in der Intensivpflege
Dez. 2016: Unternehmensgründung und letzte Vorbereitungen

Zum Start waren viele Berechnungen, Gespräche, Konzepte und Abläufe zu erarbeiten. Wichtig war vor Allem, zu trennen: Was brauchen wir wirklich jetzt - was kann nach und nach etabliert werden? Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Die offizielle Firmengründung konnten die Vitalisten am 02.12.2016 feiern. Die Zulassung durch die Kostenträger erfolgte im Januar 2017. Operativ startete die Arbeit am 01.03.2017 mit immerhin 9 Kolleginnen und Kollegen.

Die VIP war geboren. Kein Größenwahn, denn damit meinen wir nicht uns selbst. Gemäß unserem Slogan sorgen wir für Ausgleich zwischen den Beteiligten. Für uns sind alle Beteiligten wichtig: Klienten, Angehörige und auch Pflegefachkräfte. Sie sind unsere VIPs.

Die Vitalisten starteten im September 2016 mit der konzeptionellen Arbeit. Dabei wurden verschiedene Kompetenzen zusammengetragen: Pflegewissenschaft, Pflegeexpertise, Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie. 

Im November 2016 war die Gründung der GmbH vorbereitet und die grundsätzliche Organisation des Pflegedienstes wurde erarbeitet. 

Damit die Vitalisten von vorneherein bestmöglich aufgestellt sind, wurden strategische Partnerschaften geschlossen. So wurde der Grundstein gelegt für die Partnerschaft mit dem Berufsverband bad e.V., der Opta Data Abrechnungs-GmbH und der ETL Admedio Steuerberatung.

Von Beginn an steht eine moderne, zeitgemäße und hochgradig qualitative Arbeit im Vordergrund.

Apr. 2017: Start Online-Doku und Online-Dienstplan Apps mit Tablets

Im April 2017 haben wir die Online-Dokumentation und den Online-Dienstplan eingeführt. Beides sind wichtige Puzzleteile für eine Zusammenarbeit auf Distanz und überprüfbare Pflegequalität. Daneben soll jedem Vitalisten eine maximal mögliche Freiheit in der Dienstplanung ermöglicht werden. Das geht nur mit richtig guter Technik. Zeitgleich haben wir PCs eingeführt, die eine Mischung aus Tablet und Laptop sind.

Mai 2017: Die ersten Flitzer im VIP Design gehen auf die Straße

Im Mai 2017 sind die ersten Autos angerückt. Für Auswahl, Versicherung, Design und Tankkarten war viel Arbeit erforderlich.

Auch wenn die VIP kein Tourenpflegedienst ist, wuchs die Flotte auf mittlerweile knapp 15 Fahrzeuge an, die natürlich auch Aufwand erzeugen. 

Aug. 2017: Mitbestimmung für die "größten iPads aller Zeiten"

Der Test mit den "Convertibles", also unseren Tablet-Laptops war gut - aber nicht 100 % überzeugend. Wichtigste Entscheidungen in der VIP sollen alle Kollegen mittreffen. Daher wurde demokratisch abgestimmt, ob wir auf das Apple-System wechseln wollen. Das Votum der Vitalisten: Ja, wechseln - aber lasst uns die großen iPads kaufen. Seit August 2017 sind die Geräte flächendeckend im Einsatz.

Sept. 2017: Erster Nachwuchs in der Führungsebene

Durch das starke Wachstum wurde es schnell erforderlich, mehr Kapazitäten in der Führung zu schaffen. Im September 2017 konnte Irene Schmidt als erste Teamleitung für das Team Ostwestfalen beauftragt werden

Nov. 2017: Monatliche Teammeetings mit Video-Übertragung

Ganze 8 Monate hat es gedauert, bis ein wichtiges Puzzleteil installiert werden konnte. Seit November 2017 finden monatlich ortsnah mehrstündige Teammeetings statt. Die Besprechung der anwesenden Kollegen wird in die Versorgung übertragen, sodass auch Vitalisten teilnehmen können, die im Dienst sind. Klappte es reibungslos? Nein :-) Es waren einige Anläufe erforderlich. Aber heute steht es ausgezeichnet.

Dez. 2017: Die Mini-VIPs kommen; der Kinderbereich startet

Im Dezember 2017 startete auch unser Kinderbereich. Das neue Logo kam etwas später - aber neue Kolleginnen, tolle Angehörige und eine kleine "Prinzessin" gingen rechtzeitig an den Start. Seitdem ist auch der Kinderbereich gewachsen und umfasst heute 24-Stunden-Versorgungen, Tagesversorgungen und Schulbegleitungen.

Feb. 2018: 50! Goldene Vitalistin nimmt den Dienst auf

Im Februar 2018 durften wir mit Gabriella die 50. aktive Vitalistin in unserem Team herzlich willkommen heißen. In weniger als einem Jahr hat sich der Kreis der Kollegen damit verfünffacht.

Inzwischen wurden Teams in Ostwestfalen, Lippe, Ruhr und im Kinderbereich fest installiert.

Apr. 2018: Guten Morgen :-) Daily Call findet jeden Werktag statt

Technisch war es schon lange möglich, jetzt wurde es ernst. Seit April 2018 führen die Vitalisten werktags den "Daily-Call" durch. Die meisten Kollegen, die um 9:30 Uhr im Dienst sind, treffen sich zu einer kleinen, virtuellen Besprechung per Bildtelefonie. Wichtige Infos können ausgetauscht und Fragen geklärt werden. Die Zentrale ist in der Regel mit dabei.

Jul. 2018: "Vippy" entsteht als Gemeinschaftsaktion

Die Vitalisten beteiligen sich an der Entwicklung des Maskottchens für den Kinderbereich. In guter Manier des Hauses erfolgt die Abstimmung demokratisch. Et voilá: Der kleine Bär ist geboren.

Okt. 2018: Neue Teamleitung im Team Lippe

Mit Etienne Balvay wurde eine weitere Teamleitung beauftragt. Er übernimmt ab Oktober 2018 die Leitung für unsere Vitalisten und Klienten im Bereich Lippe. Aufgrund des anhaltenden Wachstums war das "mehr" an Leitungskapazität erforderlich.

Nov 2018: Vii! nimmt den Betrieb auf - mehr Zusammenarbeit und Qualität

Nach einjähriger Planungs- und Entwicklungszeit ist Vii! an den Start gegangen. Vii - das ist unsere Mitarbeiterplattform für aktiven Austausch, Messenger, Online-QMH und unseren nagelneuen Online-Campus. Es ist das Herzstück für Kommunikation, Kollegialität, Zusammenarbeit und gemeinsamen lernens. 

Willst Du mit uns Deine Geschichte schreiben?

Wie Du siehst: Bei uns geht es immer weiter. Schreibe Deine Geschichte in der Pflege mit uns zusammen. Hinterlasse Deine Fußabdrücke in einem innovativem Unternehmen im Gesundheitssektor.

Wir freuen uns auf Dich!